A. Lange & Söhne eröffnet Boutique in Beirut

A. Lange & Söhne erweitert mit der Eröffnung einer Boutique in Beirut ihre Präsenz im Nahen Osten. Der neue Standort in Downtown Beirut, dem berühmten pulsierenden Luxus-Einkaufsbezirk der Hauptstadt, ist ein weiterer Meilenstein in der anhaltenden Internationalisierung des Unternehmens.

„Die Eröffnung unserer Boutique in Beirut ist ein wichtiger Schritt in der Expansions­strategie von A. Lange & Söhne in der Region. Sie zeigt unser Engagement für die loyalen Anhänger von Lange und trägt der wachsenden Bedeutung des liba­nesischen Markts für unsere Marke Rechnung“, sagt Ramzi Nael, der von Dubai aus für das Traditions­unternehmen den Vertrieb in den Märkten Middle East, Afrika und Indien leitet. Seit dem Markt­eintritt im Jahr 1999 hat A. Lange & Söhne seine Präsenz im Nahen Osten kontinuierlich erweitert.

Das Geschäft wird gemeinsam mit dem lang­jährigen Partner Cadrans, Maison de Haute Horlogerie, betrieben, der seit über 40 Jahren im Libanon vertreten ist. „Wir freuen uns, nach 13 Jahren erfolgreicher Partner­­schaft die erste Boutique von A. Lange & Söhne in Beirut zu eröffnen. Das ist ein Zeugnis des Anklangs, den diese renommierte Marke bei den Uhrenkennern dieser Stadt findet, und ihres kontinuierlichen Aufstiegs im Libanon“, sagt Raymond Abou Adal, CEO der Holdal Group, zu der Cadrans gehört.

Die Boutique von A. Lange & Söhne bietet Uhrensammlern und Kennern ein umfassendes Erlebnis der sächsischen Uhrmacherkunst, einschließlich der neuesten Uhren und exklusiver Boutique-Modelle. Jedes Detail der Inneneinrichtung des neuen Ladens spiegelt das unermüdliche Streben der Uhrmacher nach Präzision und Perfektion wider. So findet sich beispielsweise die Unternehmensfarbe, ein edles Grau, in den Holzvertäfelungen wieder. Sandsteinelemente zeugen von der Herkunft der Marke. Das Material ist typisch für die Umgebung der Manufaktur in der Sächsischen Schweiz. Die neue Boutique in Beirut ist eine weitere Botschafterin von A. Lange & Söhne und bietet Uhrenliebhabern aus erster Hand ein ebenso authentisches wie intensives Erlebnis der Lange‘schen Feinuhrmacherei.“