A. Lange & Söhne eröffnet Boutique in München

Am 19. Dezember 2013 öffnete in der Perusastraße in München die zweite deutsche Boutique von A. Lange & Söhne ihre Türen. Sie wird in Kooperation mit dem langjährigen Partner Juwelier Wempe betrieben. Bereits 2007 hatte die Marke in Dresden ihre weltweit erste Boutique eröffnet. Mit München steigt die Zahl der Lange-Boutiquen auf weltweit zwölf. Darüber hinaus sind die handgefertigten Präzisionszeitmesser aus Sachsen mittlerweile in über 60 Ländern bei den besten Fachhändlern erhältlich.

Inmitten der Münchner Innenstadt können Kunden und Interessenten nun die Kunst der Lange’schen Feinuhrmacherei entdecken und die Ursprünge und Werte der Traditionsmarke kennenlernen. Die Gestaltung der Räume nimmt die Besucher mit auf eine Reise in die sächsische Heimat der Manufaktur. Das typische Lange-Grau der Vitrinen, eine kleine Bibliothek und ein Uhrmachertisch bestimmen die Atmosphäre des Geschäfts mit 37 Quadratmetern Fläche. Hier ist eine Erlebniswelt außerhalb der Manufaktur entstanden, in der die Zeit ein Zuhause hat – ein besonderer Ort, an dem die Geschichte und die Philosophie von A. Lange & Söhne zu spüren sind.

„In München und Umgebung leben viele Menschen, die etwas von schönen Uhren verstehen. Nicht von ungefähr hat A. Lange & Söhne hier von Anfang an eine treue und stetig wachsende Fangemeinde“, erklärte Andreas Haude, General Manager für Nordeuropa, die Entscheidung für die bayrische Landeshauptstadt. Doch München gehört nicht nur zu den beliebtesten Einkaufsmetropolen und Touristenzielen Deutschlands. Die Stadt hat für A. Lange & Söhne auch eine besondere historische Bedeutung: Hier fand 1976 die große Ausstellung historischer Lange-Uhren anlässlich des 101. Todestags von Ferdinand A. Lange, dem Begründer der sächsischen Feinuhrmacherei, statt. Sie zeigte damals überaus deutlich, welchen Stellenwert der Name A. Lange & Söhne bei Sammlern und Liebhabern immer noch hatte.