Edel-Stahl

Eine LANGE 1 in Stahl hat am 13. Mai 2013 bei der „Important Watches“-Auktion von Christie’s in Genf für 119.489 Euro (148.500 Schweizer Franken) den Besitzer gewechselt. A. Lange & Söhne hatte Mitte der 1990er-Jahre einige Exemplare dieser Variante angefertigt. Gehäuse und Schließe des äußerst seltenen Zeitmessers sind aus Edelstahl, die Zeiger aus gebläutem Stahl. Das Uhrwerk und sämtliche Funktionen entsprechen denen der LANGE 1 mit dem Manufakturkaliber L901.0.

Bei einer Auktion von Antiquorum, die einen Tag zuvor – am 12. Mai 2013 – ebenfalls in Genf stattfand, ersteigerten Uhrensammler gleich zwei Modelle der 1815 MONDPHASE in Rotgold. A. Lange & Söhne präsentierte die Uhr mit einer auf mehr als 1000 Jahre genau berechneten Mondphase im Jahr 1999 in einer limitierten Auflage von 250 Exemplaren. Versteigert wurden die Modelle mit den Limitierungsnummern 4/250 und 113/250 für 30.215 beziehungsweise 29.208 Euro (37.500 beziehungsweise 36.250 Schweizer Franken). Das ist das Dreifache des ursprünglichen Verkaufspreises.